Fußballverband Niederrhein e.V.
Kreis 2 - Solingen

Aktuell

23.07.2019Junioren-Fußball

Tag des Mädchen und Jugendfußball 2020/Pokalfinale 2020

Tag des Mädchen-und Jugendfußball 2019  ... weiterlesen »

28.07.2019Junioren-Fußball

Zuständigkeiten Staffelleiter Saison 2019/2020

Zuständigkeiten Staffelleiter 2019/2020 

G- und D-Junioren, Mädchen                      Alexandra Bartel
 
F- und E-Junioren                                       Olaf May
 
A-, B- und C-Junioren                                 Fritz Stuhlpfarrer
 
Futsalmeisterschaften, Pokalfinale
Tag des Jugendfussballs, Freundschafts-
spiele, Hallenkreismeisterschaften              Martin Müller
 
Aus- und Fortbildung                                   Thomas Casel
Administration                                             Alexandra Bartel
 
"Kontaktdaten unter der Seite Ansprechpartner"
 
 

Hinweis zu den aktualisierten Durchführungsbestimmungen 2019/2020:

Die Durchführungsbestimmungen für die Bergische Liga, Niederrheinliga und die ... weiterlesen »

Empfang des Solinger Sportbundes

Tim Kurzbach (auf der Bühne) warb für die Sensibilisierung von Kindern und Jugendlichen in Sportvereinen. © Andreas Horn

 

Empfang des Solinger Sportbundes

 

Beim Empfang des Solinger Sportbundes reißt Tim Kurzbachs Rede in besonderem Maße mit. Sein Appell für Vielfalt geht an die Vereine.

Als Hermann-Josef Schmitz auf die Bühne in der Schalterhalle der Stadt-Sparkasse trat, um die Laudatio auf den Solinger Fußballkreis zu halten, schlug er eine Brücke zum Anfang der Veranstaltung. Denn der Fairnesspreis, den die Bergische Krankenkasse (BKK) jedes Jahr im Rahmen des Sportempfangs vergibt, passte hervorragend zur Rede von Tim Kurzbach. Der Oberbürgermeister hatte weit ausgeholt und gefordert, dass die Charta für Toleranz, Respekt und Fair-Play mehr sein müsse, als die Unterschrift auf einem Papier.

Sie ist freilich ein sehr guter Anfang. 29 von 34 Clubs des Solinger Fußballkreises haben sich dazu verpflichtet, Gewalt entgegenzuwirken und für einen respektvollen Umgang zu sorgen. „Es ist eine tolle Grundlage“, meinte BKK-Mann Schmitz und freute sich, den mit 500 Euro dotierten Preis an Thomas Konkel, den Konfliktbeauftragten des Fußballkreises, zu übergeben.

Doch Kurzbachs Worte etwa zwei Stunden zuvor wirkten auch bei Schmitz noch nach. Der Oberbürgermeister hatte mit seiner Eingangsrede bewegt. „Die Aktion des Fußballkreises für mehr Vielfalt und Toleranz muss größer werden. Ihr muss mehr Nachdruck verliehen werden“, forderte Kurzbach und holte weit aus: „Wenn sich zwei Bambini-Trainer bei einem Fußballspiel angreifen, darf man das nicht als Einzelfall abtun.“ Er bezog sich damit auf ein Ereignis, das erst vor ein paar Wochen an der Baverter Straße für Aufsehen gesorgt hatte. „Was sollen das für Vorbilder sein?“

Der 41-Jährige wies auf einen generell raueren Ton in der Gesellschaft hin – und weitere Entwicklungen sowie „Vorbilder“, an denen sich Kinder versehentlich ein Beispiel nehmen könnten: die Tweets von Donald Trump oder die Posse um den Brexit in Großbritannien. „So weit weg, wie wir glauben, ist das gar nicht“, sagte Kurzbach und führte die rund 150 geladenen Gäste durch ein schwieriges, tiefgängiges Thema.

Die Rede schloss mit einer Aufforderung an die Vereinsverantwortlichen: „Setzen Sie die Sensibilisierung von Kindern und Jugendlichen auf Ihre Tagesordnung. Reden Sie darüber, dass ein buntes Miteinander eine Bereicherung ist.“ Und Kurzbach mahnte: „Das friedliche Zusammenleben in einer Demokratie ist nichts, was garantiert ist. Deshalb müssen wir gemeinsam daran arbeiten.“

Auch das vorgesehene Motto stand noch im Vordergrund

Kurzbachs Worte zeigten Wirkung. Sie hatten das eigentlich fröhlich aufgelegte Publikum spürbar bewegt. Das bemerkte auch Sportbund-Präsident Detlef Wagner, der anfügte: „Der Sportverein ist eine Keimzelle.“ Auch dort könnten Grundlagen für Toleranz und Respekt gelegt werden.

Eigentlich war das Motto des Sportempfangs ein anderes gewesen: Ohne Sportstätte kein Sport. Johannes Bühlbecker, Geschäftsführer von More Sports Media, hielt einen Vortrag, der vor allem die kreative Nutzung von nicht mehr genutztem Raum für Sport hervorhob. Neben interessanten Beispielen aus aller Welt, lobte der Architekt auch den Solinger Klingentrail sowie die Freiluftsporthalle in Höhscheid und das Sport-im-Park-Projekt.

Hier der gesamte Artikel aus dem Solinger Tageblatt: https://www.solinger-tageblatt.de/lokalsport/oberbuergermeister-sorgt-tiefgang

 

 

Kreis Solingen jetzt auch in Facebook

Ab sofort ist der Kreis Solingen mit allen neusten Informationen 
des Kreises bei Facebook vertreten.

https://www.facebook.com/FVNKreisSolingen/

 

Rund um den FVN